Meditation mit einem Baum


Suchen Sie sich einen Baum aus, vielleicht einen, der auf Ihrem täglichen Weg steht, oder einen, dem Sie gerne einen Besuch abstattest, vielleicht steht er aber auch in Ihrem Garten.

Gehen Sie auf ihn zu, sprechen Sie mit ihm, berühren Sie ihn, umarmen Sie ihn. Setzen Sie sich neben ihn, lassen Sie ihn spüren, dass Sie ihm nur Gutes tun und keineswegs Schaden zufügen wollen. Nach und nach wird sich eine Freundschaft zwischen Ihnen und dem Baum entwickeln, und jedes Mal, wenn Sie sich ihm nähern, werden Sie sofort eine Veränderung bei ihm spüren. Sie fühlen, wie eine ganze Menge Energie in seine Rinde fließt. Berühren Sie die Rinde und Sie werden merken, dass er glücklich ist und Ihnen als Freund entgegenkommt. Sind Sie traurig, wird er Ihre Traurigkeit erkennen und verschwinden lassen, es funktioniert auch genauso umgekehrt.

Sie werden mit Ihrem Baum Gleichklang erkennen und damit auch das Gefühl, dass ihr zusammen gehört und die gesamt Schöpfung zusammenhängt.

Da ich mit der Natur sehr verbunden bin, kann ich heute mit jedem Baum zur jeder Zeit Kontakt aufnehmen und seine Energien spüren. Wenn ich total ausgepowert bin, umarme ich einen Baum und bitte ihn, mir von der Energie, die er über seine Wurzel zieht etwas abzugeben. Es funktioniert immer!! Am schönsten ist es, einen Baum an einem schönen Sommerabend zu umarmen, man spürt die gespeicherte Wäre und kann sich damit voll saugen.

Vergessen Sie nicht, sich bei dem Baum zu bedanken!