Zum inneren Frieden finden


Gehen Sie gedanklich an einem schönen sonnigen Frühjahrsmorgen durch den Wald spazieren. Sie lassen alle alltäglichen Dinge hinter sich und wandern unbeschwert und fröhlich auf den Waldwegen. Genießen Sie die frische Luft und das neue Grün, das an den Bäumen keimt. Nehmen Sie mit jedem Atemzug die frische, reine Luft in sich auf, riechen Sie das Moos, das Harz der Bäume.

Schauen Sie sich die saftigen tiefgrünen Moospolster an, ihr tiefes Grün leuchtet von innen heraus. Sehen Sie die Tautropfen auf Farn und Klee, sie glitzern in der Sonne. Spüren Sie den weichen Waldboden unter Ihren Füßen, Sie haben den Eindruck, Sie schweben über den Boden.

Nun kommen Sie an eine Waldlichtung, es wird heller, sie ist sonnendurchflutet, ein kleiner Teich strahlt Ihnen entgegen. Das klare Wasser schimmert grün, nehmen Sie dieses Grün in sich auf.

Genießen Sie diese kleine Idylle, sie ist erfüllt von Frieden und Klarheit. Setzen Sie sich an den Rand des Teiches auf ein Moospolster, beobachten Sie die sich im Wind wiegenden Gräser und die Sonne die sich auf dem Teich spiegelt.

Sie spüren das Gewicht Ihres Körpers, lassen sich von der Erde tragen. Ihr ganzer Körper wird von der Sonne durchstrahlt und gewärmt. Sie spüren die Wärme in Ihren Händen, auch Ihre Fußsohlen sind ganz warm, Ihr Bauch und Ihre Brust werden von der Sonne erwärmt. Sie fühlen sich geborgen im leuchtenden Grün der Natur, das Sie schützend umgibt. Ruhen Sie sich hier aus

Frieden, Zufriedenheit und Ruhe kehren in Sie ein und erfüllen Sie. Mit diesem Empfinden kommen Sie zurück ins Hier und Jetzt.

Bedanken Sie sich bei der Natur.