Vorbereitung zur Meditation


Körpertiefenentspannung

Dehnen Sie Ihren Körper, strecken Sie die Arme über den Kopf und machen sich ganz lang. Legen Sie sich flach auf den Boden, legen Sie die Hände und Arme neben Ihren Körper oder auf Ihren Bauch. Die Schulterblätter sollten bequem aufliegen und der Nacken entspannt sein.

Gehen Sie alle Ihre Körperteile durch und spüren Sie das Eigengewicht und die Wärme jeden Teils. Fangen Sie mit dem rechten Arm und der rechten Hand an, dann der linke Arm und die linke Hand. Nun kommen die Beine dran, das rechte Bein – Oberschenkel, Wade und Fuß – alles ist entspannt und warm, dann das linke Bein. Fühle Sie sich in Ihren Rücken, die Rücken- und Nackenmuskeln sind ganz entspannt und warm.

Im Bauchraum breitet sich ein Gefühl angenehmer Ruhe und sanfter Wärme aus. Ihr Brustraum ist ganz weit und breit, Ihr Atem fließt wie ein erfrischender, sanfter Wind. Spüren Sie in Ihren Atem. Nun zu Ihrem Kopf. Ihr Kopf liegt leicht auf, Sie sind wach und klar; die Stirn ist entspannt, die Augenbrauen und die Augenlider sind entspannt. Die Wangen- und Mundpartie ist locker, die Lippen sind leicht geöffnet. Die Kiefermuskeln sind gelöst.

Lassen Sie sich in die Ruhe, in der Ihr Körper sich befindet hineingleiten. Bleiben Sie wach und aufmerksam, fühlen Sie sich frei und leicht und erholen Sie sich in der Stille.

Sie können diese Übung auch im Sitzen ausführen, achten Sie hier besonders auf die Schulterpartie, lassen Sie sie sinken. Genießen Sie auch im Sitzen die warme angenehme Atmosphäre.


Durchführung der Meditation

Suchen Sie für sich eine schöne Meditation aus, lassen Sie es sich dabei gut gehen. Nach der Meditation sollten Sie sich langsam wieder aktivieren.


Aktivierungsphase

Kommen Sie zuerst mit Ihren Gedanken wieder in das hier und jetzt, spüren Ihren Körper und aktivieren ihn wieder. Fangen Sie mit den Füßen an, bewegen Sie Ihre Zehen; spannen Sie die Beinmuskeln und die Gesäßmuskeln mehrmals an.

Ballen Sie dann die Fäuste, spannen die Armmuskeln kräftig durch, recken Sie sich und strecken Sie sich. Atmen Sie tief durch und spüren Sie die frische Energie in Ihnen.

Bewegen und dehnen Sie Ihren Rücken, ziehen Sie die Beine hoch zum Bauch und umschließe sie fest mit Ihren Armen, atmen Sie dabei tief in die Bauchmitte. Setzen die Füße wieder auf den Boden und strecken Sie die Beine dann langsam aus.

Atmen Sie tief ein und spannen wieder alle Muskeln durch, während des Ausamtens lassen Sie diese wieder locker.

Sie sind wieder hellwach, frisch und klar.